Samstag, 27. Oktober 2012

In eigener Sache

Ich möchte euch kurz ein Projekt vorstellen, was mich im Moment voll und ganz einnimmt:
Im Zuge meines Studiums ergab sich für mich die Möglichkeit als Wahlmodul ein Lektüremodul zu wählen. Sprich, man liest eigenständig Bücher und schreibt eine Rezension, Lesetagebuch, oder oder oder.
Da ich noch nie ein Lesetagebuch geschrieben habe, dachte ich mir, bleibe ich bei der guten alten Rezension, was sich aber als gar nicht so einfach herausstellt.

Als Thema meines Lektüremoduls habe ich mich für "Neuere deutsche Literatur" entschieden.
Hier meine Liste der Bücher, die ich bis Ende Januar gelesen haben soll.
  1. E.T.A. Hoffmann - Der Sandmann (1816/17)
  2. Theodor Fontane - Effi Briest (1894/95)
  3. Karl P. Moritz - Anton Reiser 
  4. Friedrich Schiller - Kabale und Liebe (1784)
  5. Heinrich Böll - Die verlorene Ehre der Katharina Blum
  6. Hermann Hesse - Der Steppenwolf (1927)
  7. Irmgard Keun - Gilgi - eine von uns (1931)
  8. Bertolt Brecht - Der gute Mensch von Sezuan (1938-40)
  9. Thomas Mann - Buddenbrooks (1901)
  10. Ernst Jünger - Auf den Marmorklippen (1939)
  11. Christa Wolf - Der geteilte Himmel (1963)
  12. Walter Moers - Die Stadt der träumenden Bücher (2004)
  13. Rainald Goetz - Rave (2001)

Nichts davon ist wirklich leichte Kost, aber ich denke es lohnt sich diese Klassiker mal gelesen zu haben.

Nebenbei zu diesem Lektüremodul belege ich noch ein Lektüreseminar. Dort lesen wir Victor Hugo - "Die Elenden".

Leider bleibt neben all diesen Büchern im Moment keine Zeit um andere Bücher zu lesen. Dabei gibt es im Moment wieder so viele, die ich unbedingt lesen möchte!
Und da ich genau weiß, dass ich keine Zeit habe, musste ich mir natürlich erstmal wieder welche bestellen. (Die Logik dabei wird mir auch nicht ganz klar *g*)

Geschafft haben es: 

  1. Band 1-6 der House of Night Reihe von P.C. Cast und Kristin Cast. (Ja ich weiß, eigentlich sollte ich aus dem Alter raus sein, aber irgendwie mag ich es trotzdem :-D)
  2. Liebesschmarrn und Erdbeerblues von Angelika Schwarzhuber (Ein Leseexemplar, was mal wieder weiterverkauft wurde...)
  3. Greenbox von Tim Mälzer
  4. Winterkartoffelknödel von Rita Falk und
  5. Fahr zur Hölle von Kathy Reichs.

Sonntag, 21. Oktober 2012

Blog der Woche!

BOMBASTISCH! ich freue mich riesig! Ab morgen ist mein Blog eine Woche lang "Blog der Woche" bei LovelyBooks!
Als ich vor einigen Wochen die E-Mail der lieben Marie von LovelyBooks erhielt, konnte ich mein Glück gar nicht fassen..

Mein kleiner Blog, in den ich mein Herzblut stecke, bekommt eine so tolle Auszeichnung! Ich glaube meine Euphorie kann jeder nachvollziehen der selbst bloggt! :-))

Ich möchte mich aber auch bei meinen Lesern bedanken (ohne dabei zu klingen wie die Gewinnerin einer Miss-Wahl): Ohne euch wäre ich niemals motiviert dabei geblieben! Vielen Dank für eure Unterstützung und euer Feedback!

Wenn ihr mögt schaut einfach mal auf LovelyBooks vorbei, einfach auf das Bild klicken und schwupps seit ihr da!



Montag, 8. Oktober 2012

Rezension: Jonas Winner - "Der Architekt"

Titel: Der Architekt
Autorin: Jonas Winner
Verlag: Knaur
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Psychothriller
Seiten: 380
Preis: 9,99€ 

"Ich geh hier raus, nach Hause, duschen und dann zu Lilian, zieh sie aus, leg sie aufs Bett und feiere ihren Körper, ging es Ben durch den Kopf. Und du sitzt hier und hast Angst, dass ich dich in die Pfanne haue."

Samstag, 6. Oktober 2012

Rezension: Roxann Hill - "Für ein Ende der Ewigkeit"

Titel: Für ein Ende der Ewigkeit
Autorin: Roxan Hill
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Urban Fantasy
Seiten: 588
Preis: 15,95€ (eBook: 3,99€)

"Ich hatte ungeheure Sehnsucht nach Johannes, ebenso wenig konnte ich mich aber der gleichsam unirdischen Faszination entziehen, die Asmodeo auf mich ausübte."

Freitag, 5. Oktober 2012

Überraschung!

Heute morgen hat der Postbote mir eine schöne Überraschung vorbeibringen dürfen!
Ich hatte tatsächlich Glück und war schnell genug!

Aber jetzt mal langsam und von vorne!

Anfang des Jahres bin ich zum ersten Mal mit "Berlin Gothic" in Berührung gekommen.. Die ersten zwei Teile fand ich spitze und Teil drei lese ich im Moment!
Ausserdem besitze ich mittlerweile auch noch "Davids letzter Film" - leider kam ich noch nicht dazu es zu lesen (wird aber bald nachgeholt!)


Am Samstag bekam ich eine Email von Jonas Winner, darin stellte er sein neustes Buch vor, welches seit Montag auf dem Markt ist, und als Schmankerl verloste er an die ersten fünf (ich glaube am Ende wurden es doch ein paar mehr *g*), die auf diese Email antworteten, ein Exemplar von "der Architekt".
Ich hab echt nicht gedacht, dass ich schnell genug war ABER scheinbar hats gereicht! Ich freu mich riesig und kann es kaum abwarten mit dem Psychothriller zu starten!! :-))

Und darum geht's:

"Ein aufsehenerregender Mordfall, eine Mediensensation: Der Berliner Stararchitekt Julian Götz ist 
angeklagt, seine Frau und seine beiden kleinen Töchter ermordet zu haben. Alle Indizien deuten auf 
ihn als Täter, doch er beschafft sich ein Alibi. Der junge Drehbuchautor und Journalist Ben 
Lindenberger wittert seine Chance, mit einem spektakulären Buch über den Fall zu Bestseller-Ruhm zu 
gelangen, und stellt Nachforschungen an. Doch bald schon ist er nicht mehr Herr des Geschehens und 
gerät in einen Sog aus Machtgier, Intrigen, dunklen Geheimnissen und Begierden" 

(Quelle: jonaswinner.com)

Passend zur Neuerscheinung gibt es das Buch bei LovelyBooks zu gewinnen! Noch bis zum 07.10 habt ihr Zeit euch für die Lesechallenge anzumelden. Mit etwas Glück gewinnt ihr eins der 50 Exemplare!
Hier der Link!




Dienstag, 2. Oktober 2012

Rezension: J.K. Rowling - "Ein plötzlicher Todesfall"

Titel: Ein plötzlicher Todesfall
Originaltitel: The Casual Vacancy
Autorin: J.K. Rowling
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Roman
Seiten: 575
Preis: 24,90€ (eBook: 19,99€)

„‚Sam und ich sind im Krankenwagen mitgefahren.’ Miles betonte jedes Wort. ‚Zusammen mit Mary und der Leiche.’ Samatha bemerkte, dass Miles’ zweite Version das hervorhob, was man als den dramatischen Aspekt der Geschichte bezeichnen konnte. Sie konnte es ihm nicht verdenken. Ihre Belohnung dafür, all das Schreckliche durchgemacht zu haben, war das Recht anderen davon zu erzählen.“
 
design by copypastelove and shaybay designs.