Dienstag, 31. Juli 2012

Rezension:Stefanie Maucher - "Kalte Berechnung"

Titel: Kalte Berechnung 
Autorin: Stefanie Maucher
Verlag: dotbooks
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Novelle
Seiten: 45
Preis: 2,99 €
Leseprobe auf dotbooks

"Ich weiß, es sollte mir Angst machen. Das tut es auch. Aber gleichzeitig weckt es das böse Mädchen in mir. Ja, ich will spielen: mit Dir!"

Sonntag, 29. Juli 2012

Auch ein Student braucht mal Urlaub!

So ihr Lieben, die nächsten acht Tage wird es hier etwas ruhiger zugehen denn ich mache Urlaub!
In den letzten drei Jahren war Urlaub nie drin, weil ich immer ein Praktikum gemacht habe und schlichtweg kein Geld hatte.
Aber dieses Jahr gönne ich mir eine achttägige Rundreise durch Südengland! :-)

Leider ohne mal kurz in London bei der Olympiade vorbeizuschauen aber dafür bin ich wohl eine Woche in meinem eigenen Rosamunde Pilcher Film gefangen *g*

Ich freue mich schon sehr auf die Leute, auf die Landschaften, aber auch auf die Buchläden :-)
Natürlich werde ich viele Fotos machen und euch dann an meinen Erlebnissen teilhaben lassen!

Euch wünsche ich eine fabelhafte Woche und schönes Wetter!

Übrigens: Für Dienstag habe ich eine Rezension geplant, die dann automatisch hochgeladen wird! Das Buch ist wirklich toll! :-)




Rezension: Melisse J. Rose - "Das Haus der verlorenen Düfte"



Titel: Das Haus der verlorenen Düfte
Originaltitel: The Book Of Lost Fragrances
Autorin: Melisse J. Rose
Verlag: rütten&loening
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Roman
Seiten: 474
Preis: 16,99€
Leseprobe

"Eins der Spiele, das sie erdachten, das Spiel der unerhörten Düfte, ließ sie nicht mehr los. Immer wieder setzten sie sich an die kleine Duftorgel, die er Vater im Spielzimmer aufgebaut hatte, und erfanden Parfüms, die sie verwendeten, um sich untereinander zu verständigen - einen kleinen Wortschatz der Düfte, den sie als Geheimsprache einsetzen konnte. Sie erfanden Rezepturen für Lachen und Weinen, Glück und Zorn, Hunger und Verlust."

Freitag, 27. Juli 2012

Aus meinem Leben...

So ihr Lieben, ich habe ja etwas länger nichts von mir hören lassen, denn ich war diese Woche in Frankfurt. 
Ende August beginnt beim hr mein Praktikum in der Redaktion der Sendung "maintower" und vorbereitend darauf wurde dort ein Seminar angeboten. 


Es war teilweise wirklich interessant und ich habe einiges über den hr erfahren und natürlich auch das ein oder andere Bild für euch gemacht! :-)

Ich freue mich jetzt noch mehr auf mein Praktikum und hoffe das ich während meiner Zeit dort noch mehr lernen kann!










Einen Nachmittag war ich mit einer anderen lieben Teilnehmerin auf dem Hauptfriedhof in FFM. Dort stehen wirklich viele interessante Gräber, aber es ist auch irgendwie ein bisschen gruselig, weil der Friedhof teilweise wirklich zugewuchert ist und sich um die alten Gräber scheinbar nicht mehr so viel gekümmert wird.
Wir haben leider nur einen kleinen Teil geschafft, weil es selbst dort viel zu heiß war. 
Haben uns aber fest vorgenommen während des Praktikums nochmal hinzugehen! :-)

So und jetzt kommt mein persönliches Highlight der Woche, des Monats, des Jahres (ach was sag ich: der letzten 4 Jahre!)
Seit letzter Woche Samstag gehört mir ENDLICH mein absolutes Traumauto! Seit ich meinen Führerschein habe, wollte ich immer einen Fiat 500. So eine süße, kleine Knutschkugel ist doch einfach wie gemacht für mich! Und jetzt habe ich ein wirklich tolles Exemplar ergattern können.
Mit 95 PS und Dieselmotor eine richtige Rakete auf der Straße! 

Stolz präsentiere ich : Friedolin!


Und das war noch lange nicht alles!
Ich bin eine der glücklichen Blogger, die im Rahmen der Leserunde bei Lovelybooks "Das Haus der verlorenen Düfte" von Melisse J. Rose vorab lesen und besprechen dürfen.
Ein vielversprechendes Buch, dass neben der magischen Welt der Düfte auch Themen wie Reinkarnation, Tibet und Buddhismus anspricht.
Wenn ihr Lust habt, schaut doch mal vorbei: Leserunde auf LovelyBooks


1799 entdeckt der Parfümeur Giles L’Étoile im Gefolge einer ägyptischen Expedition die Mumien zweier Liebender, die sich noch im Tod an den Händen halten. Bei ihnen wird ein geheimnisvolles Artefakt aus der Parfümmanufaktur Kleopatras gefunden. Mehr als zweihundert Jahre später versuchen die Geschwister Jac und Robert L’Étoile, ihr Familienunternehmen vor dem Bankrott zu bewahren, und kommen der alten Legende eines Duftes auf die Spur, der den Menschen über den Tod hinaus ihren Weg weisen soll. Plötzlich verschwindet Robbie, und in seinem Labor wird ein Toter gefunden. Gemeinsam mit ihrem Exfreund Griffin macht sich Jac auf die Suche nach ihrem Bruder und der Rezeptur und verstrickt sich immer tiefer im Labyrinth der Vergangenheit. 

Dann habe ich noch tolle Pakete von rebuy und amazon erhalten und habe "Die Mechanik des Herzens" von Mathias Malzieu gewonnen! 

Meine neue sportliche Hoffnung! Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht? Habe es vorhin ausprobiert und musste feststellen, dass es ganz schön schmerzhaft ist!

v.l.n.r.: Die schreckliche deutsche Sprache von Mark Twain, Der Geschmack von Apfelkernen von Katharina Hagena, Fernsehjournalismus, Die Schoko Diät von Ruth Moschner, Vom Winde verweht (DVD),  Das Lügenhaus von Anne B. Radge und die Frau des Zeitreisenden von Audrey Niffenegger

So, das wars dann erstmal von mir! 
Ich wünsche euch allen ein fantastisches Wochenende und ich hoffe ihr konntet das Wetter diese Woche genießen!
Ich hau mich gleich vor den Fernseher und schaue mir die Olympiaeröffnung an.

Sonntag, 22. Juli 2012

In der Kürze liegt die Würze: Britta Sabbag - "Pinguinwetter"


Titel: Pinguinwetter
Autorin: Britta Sabbag
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Roman
Seiten: 256
Preis: 8,99 €

"Irgendeinen Sinn hatte das, was mir widerfahren war sicherlich. Die Frage war nur, ob ich diesen Sinn auch erkennen würde. Und zwar bevor ich als einsamster Mensch auf diesem beschissenen Planeten mit sieben Katzen von einem engagierten Müllmann gefunden werden würde."

Freitag, 20. Juli 2012

Rezension: Araminta Hall - "Kein sicherer Ort"



Titel: Kein sicherer Ort
Originaltitel: Everything and Nothing
Autorin: Araminta Hall
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Roman
Seiten: 320
Preis: 8,99€

"Vielleicht war das der Moment, in dem man merkte, wie schlimm es wirklich war, wenn sich das eigene Leben in einen Haufen entsetzlich klischeebeladener Liedzeilen auflöste, von denen man sich wünschte, man hätte sie nie gehört."

Dienstag, 17. Juli 2012

Neuerscheinung: Blog-Wegweiser für Indie-Autoren

Bereits vor einiger Zeit wurde ich von Sebastian Brück gefragt, ob ich meinen Blog in einem von ihm herausgegebenen Wegweiser für Indie-Autoren vorstellen möchte.
Ich freue mich immer noch ganz arg, dass ich mit von der Partie bin, denn nebst meinem Blog sind viele andere hochqualitative Blogs am Start!

das eBook bei amazon
Kurzbeschreibung: 
"Welche Blogs rezensieren und interviewen Indie-Autoren? Dieses E-Book bietet die erste umfassende Übersicht. Ein Standardwerk für die Indie-Autoren-Szene, das fortlaufend aktualisiert wird, (kostenlos) neue Buchblogs aufnimmt und Blog-Szene und Selbstverleger miteinander ins Gespräch bringt und vernetzt. Mit ausführlichem Einführungsteil.

Seit dem Start des deutschen Ablegers von Kindle Direct Publishing (KDP) im April 2011 haben Tausende von Autoren ihre Werke bei Amazon hochgeladen – unabhängig und ohne Verlag im Rücken. Doch wer rezensiert diese „Indie-Autoren“? Wer sorgt dafür, dass sie nicht in der Masse untergehen? Traditionelle Medien (Zeitungen, Magazine, Radio, TV) spielen allenfalls eine Nebenrolle. Die Stars der US-Szene wie Amanda Hocking, John Locke oder J.A. Konrath haben hingegen immer wieder betont, dass sie ihre Bekanntheit vor allem den (über Twitter weiter verbreiteten) Empfehlungen in unabhängigen Buchblogs verdanken.
Auch im deutschsprachigen Raum werden Blogger Indie-Autoren in den kommenden Jahren nicht nur verstärkt rezensieren, sie werden auch immer öfter Interviews mit ihnen veröffentlichen. Doch wie findet man Blogs, die offen für Indie-Autoren sind? Welche dieser Blogs haben überhaupt ein Interesse daran, Rezensionsanfragen zu erhalten? Welche der für Indie-Autoren offenen Blogs interessieren sich für welche Genres? All das erfahren Indie-Autoren in diesem E-Book. Mehr als drei Dutzend Blogger stellen sich vor: Kurzbeschreibung des Blogs, bevorzugte Genres, gewünschtes Format bei E-Book-Rezensionsanfragen, Interviewmöglichkeiten etc.

Neben der Kernzielgruppe sind auch Leser angesprochen, die sich dafür interessieren, welche Blogs regelmäßig „Indie“-Neuerscheinungen in ihrem Lieblingsgenre besprechen.

Wer dieses E-Book einmal gekauft hat, erhält über den Kindle-Support kostenlos die jeweils aktuelle Version.
Juli 2012: Edition 1.0
Bei Facebook gibt es eine eigene Seite zum Blog-Wegweiser ("Indieautoren"), auf der Blogger und Indie-Autoren Rezensionen und Buchtipps verlinken können." (Quelle: amazon.de)



Die Facebookseite findet ihr hier: https://www.facebook.com/Indieautoren

Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt mitzumachen und ihr auch gerne mal unbekannteren Autoren eine Chance gebt, dann macht doch mit! Vielleicht kommt euch so ja ein Bestseller von morgen vor die Linse! :-)

Sonntag, 15. Juli 2012

Rezension: John Friedmann - "Flaschendrehen furioso"


Titel: Flaschendrehen furioso
Autorin: John Friedmann
Verlag: Droemer
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Roman
Seiten: 393
Preis: 14,99 €

"Diese Nacht würde anders als die letzte keine Abkühlung bringen. Gut so, denn Abkühlung hatte sie 360 Tage im Jahr. Endlich kitzelte die Sonne nicht nur die oberste Hautschicht, sondern drang tief in den Körper ein, bis auf die Knochen, und gab ihnen neues Leben."

Freitag, 13. Juli 2012

Rezension: Iny Lorentz - "Die Wanderhure"


Titel: Die Wanderhure
Autorin: Iny Lorentz
Verlag: Knaur.
Erscheinungsjahr: 2005
Genre: Historischer Roman
Seiten: 606
Preis: 8,95 €

"In ihrem Unterleib wüteten kaum noch erträgliche Schmerzen, und vor ihren Augen tanzten rote Flecken wie die Flammen der Hölle. Hinter Klostermauern würde sie die Grausamkeit der Welt vergessen können. Doch ihr war bewusst, dass man sie nur begnadigen würde, wenn sie einen Meineid schwor." (Seite 64)

Dienstag, 10. Juli 2012

Rezension: Frau Freitag - "Voll streng, Frau Freitag"


Titel: Voll streng, Frau Freitag
Autorin: Frau Freitag
Verlag: ullstein
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Unterhaltungsliteratur
Seiten: 286
Preis: 9,99 €

"Meine Schüler können nicht still sein. Nie! ständig unterbrechen sie mich, andere Schüler, sich selbst... Die gackern rum, weil in ihren Köpfen nur Hormone rumfliegen, die sich auf alle Synapsen gesetzt haben. Keine Möglichkeit, dass da Vernunft andockt, geschweige denn Wissenswertes. Licht an, aber keiner zu Hause."

Sonntag, 8. Juli 2012

In der Kürze liegt die Würze: "Das Orchideenhaus"


Titel: Das Orchideenhaus
Originaltitel: Hothouse Flower
Autorin: Lucinda Riley
Verlag: Goldmann
Erscheinungsjahr: 2010
Genre: Roman
Seiten: 539
Preis: 10 €

"Manchmal verletzt man mit der Wahrheit und schützt den anderen mit einer Lüge. Doch man trägt die Last des Geheimnisses."

Donnerstag, 5. Juli 2012

Rezension: E.L. James - "Shades of Grey"


Titel: Shades of Grey - Geheimes Verlangen
Originaltitel: Fifty Shades of Grey
Autorin: E.L. James
Verlag: Goldmann
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Erotik
Seiten: 602
Preis: 12,99 €

"Zum ersten Mal, seit ich ihm begegnet bin, wünsche ich mir er wäre ganz normal - so normal, dass ich eine ganz gewöhnliche Beziehung mit ihm führen kann, für die keine zehnseitigen Vereinbarungen, Flogger und Karabinerhaken an der Decke seines Spielzimmers notwendig sind." (Seite 222)

Dienstag, 3. Juli 2012

Rezension: Julie James - "Für alle Fälle Liebe"


Titel: Für alle Fälle Liebe
Originaltitel: Something about you
Autorin: Julia James
Verlag: Egmont LYX
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Romathic Thrill
Seiten: 332
Preis: 9,99 €

"Wenn es um jemand anders als Cameron Lynde gegangen wäre, hätte Jack ihr Verhalten vielleicht amüsant gefunden. Aber da es sich um Cameron Lynde handelte, lachte er nicht. Tatsächlich fand er die Situation, in der er sich befand, nicht einmal ansatzweise komisch."

Sonntag, 1. Juli 2012

Rezension: Felicitas Pommerening - "Weiblich, jung, flexibel"


Titel: Weiblich, jung, flexibel
Zusatz: Von den wichtigen Momenten im Leben und wie man sie am besten verpasst
Autorin: Felicitas Pommerening
Verlag: Herder
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: "Sachbuch"
Seiten: 163
Preis: 14,99 €

"Am Ende läuft es nämlich so: Er lebt im Moment nicht richtig, weil er nur lernt und schuftet, alles tut, damit er später einen Job bekommt - und dann, später, geht es nur genauso weiter, weil der Job so krass ist, dass man immer noch nicht zum richtigen Leben kommt. Schreckliche Aussichten." 
 
design by copypastelove and shaybay designs.