Dienstag, 8. April 2014

Das unerhörte Leben des Alex Woods


Der Leser lernt Alex in der ungünstigsten Situation kennen, in die ein 17jähriger rutschen kann. Er wird am Zoll angehalten, weil er unzurechnungsfähig wirkt, eine Urne auf dem Beifahrersitz steht und sich jede Menge Cannabis im Handschuhfach befindet. In der Urne befindet sich die Asche von Mister Peterson, dem auch das Gras gehört. Zum Eigenbedarf versteht sich. Alex hat es nur viel Freude bereitet, es anzubauen.

Klingt verrückt? Ja! Die Geschichte, die das Leben von Alex Woods erzählt, ist besonders. Genauso wie Alex ein besonderes Kind ist. Bereits in jungen Jahren wurde sein Schicksal zu einer medialen Sensation. Denn Woods gehört zu den wenigen (genauer gesagt zwei) Leuten, die die Verletzungen durch einen Meteoriteneinschlag überlebten. Leider hilft ihm das auch nicht weiter, denn in der Schule gehört er leider zu den „kriminellen“ Schülern, das bedeutet Alex besitzt nicht die richtigen Wertgegenstände, ist körperlich und geistig anders als die anderen, hat uncoole Freunde und Verwandte und wird generell als schwul abgestempelt.

„Das hat überraschend wenig damit zu tun, was für ein Sexleben man führt (oder führen möchte). Schwul zu sein, ist mehr eine Geisteshaltung, nicht so sehr ein körperlicher Zustand.“ S. 101

Der Einstieg in die Geschichte ist also quasi das Ende der Geschichte. In der Ich-Perspektive lässt der Protagonist den Leser an seinem Leben teilhaben und lässt dabei kein Detail aus. Das kann zuweilen ein wenig langatmig werden, tut den Stärken des Buches aber keinen Abbruch. Denn das Buch besticht mit den Figuren. Alex ist der Prototyp des liebenswürdigen Nerds. Mr. Peterson ist ein grimmiger Kriegsveteran aus Amerika, der gerne mal einen Joint raucht und Menschen eigentlich nicht besonders mag. Alex‘ Mutter besitzt einen Esoterikladen und überzeugt mit ihren, häufig eigenwilligen Lektionen und Lebensweisheiten. Nicht zuletzt gibt es noch Elli, die eigentlich die weibliche Variante von Mr. Peterson ist und eigenwillig und gemein zu Alex ist.
Der Leser begleitet Alex auf seinem Weg dahin, wo man ihn auf den ersten Seiten antrifft. Auf dem Weg zu diesem Moment erlebt Alex jedoch viel: Er kämpft gegen die Schul-Rowdys, gründet einen Lesekreis, baut Marihuana an, trifft die eigenwillige Elli und den noch viel eigenwilligeren Mr. Peterson, wird mit dem Tod konfrontiert und lernt stark zu sein.
Alex Woods entwickelt sich von einem hochintelligenten Außenseiter zu einem hochintelligenten jungen Mann, der beweist, dass es reicht einen guten Freund im Leben zu haben. Mit seiner forschen Art und Weise erobert er selbst das Herz des grimmigsten alten Mannes im Ort.


Extence’s  Debütroman überzeugt. Stellenweise hat das Buch einige Längen, es ist aber auch nicht als Buch angelegt, dass man innerhalb von 3 Stunden lesen sollte. Es geht um Leben und Tod, Freundschaft, Abschied und Erwachsenwerden. Dass man nebenbei noch einiges über den Anbau von Cannabis lernt und über den Autoren Kurt Vonnegut ist doppelt gut. Mit auf den Weg bekommt man die Weltansichten der Hauptcharaktere und deren Patentrezept für ein erfülltes, gar nicht so unerhörtes, Leben.

6 Kommentare:

Picnic Locations in Delhi NCR hat gesagt…

Very interesting blog. A lot of blogs I see these days don't really provide anything that attract others, but I'm most definitely interested in this one. Just thought that I would post and let you know.

Launch Business in Delhi hat gesagt…

Blogging is the new poetry. I find it wonderful and amazing in many ways.

Mobile App Developers hat gesagt…

Very great post. I simply stumbled upon your blog and wanted to say that I have really enjoyed browsing your weblog posts. After all I’ll be subscribing on your feed and I am hoping you write again very soon!

Web Designers Pitampura hat gesagt…

Amazing blog and very interesting stuff you got here! I definitely learned a lot from reading through some of your earlier posts as well and decided to drop a comment on this one!

App Development Company London hat gesagt…

Very informative post for me as I am always looking for new content that can help me and my knowledge grow better.

UI/UX Company Gurgaon hat gesagt…

What you're saying is completely true. I know that everybody must say the same thing, but I just think that you put it in a way that everyone can understand. I also love the images you put in here. They fit so well with what you're trying to say. I'm sure you'll reach so many people.

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.