Samstag, 30. Juni 2012

Neue Schützlinge für mein Bücherregal!

Heute begrüße ich ganz herzlich in meinem Regal:
drei Bücher, zwei DVDs und eine Graphic Novel!
Obwohl mein SUB mittlerweile unerbittlich gestiegen ist und ich im Moment auch gar keine Zeit zum lesen habe (eigentlich, denn es macht immer Spaß sich vom lernen ablenken zu lassen! ;-)), musste ich mal wieder zuschlagen!
Hier meine Ausbeute:

Donnerstag, 28. Juni 2012

Rezension: Jonas Winner - "Berlin Gothic 2"


Titel: Berlin Gothic 2 - Die versteckte Stadt
Autorin: Jonas Winner
Erscheinungsjahr: 2011
Genre: Thriller
Seiten: ca. 185
Preis: 0,99 €
eBook hier kaufen!

"Die Umrisse einer Frau,  die dicht unter der Wasseroberfläche auf dem Rücken dahintrieb. Sie war entkleidet und ihre langen Haare umflossen ihr Gesicht und ihren Körper, ihre Augen aber waren geöffnet, sodass das salzige Meerwasser, so schien es, hineinlaufen musste."

Mittwoch, 27. Juni 2012

Rezension: Rachel Joyce - "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry"


Titel: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
Originaltitel: The Unlikely Pilgrimage Of Harold Fry
Autorin: Rachel Joyce
Verlag: Krüger
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Roman
Seiten: 384
Preis: 18,99 €

"Die Leute kauften Milch, tankten ihre Autos auf, brachten Briefe zur Post. Und niemand wusste, welche entsetzliche Last sie mit sich herumschleppten. Welche unmenschliche Anstrengung es sie manchmal kostete, normal zu erscheinen, zugehörig zur scheinbar so einfachen Welt des Alltäglichen." Seite 110

Freitag, 22. Juni 2012

Exkursion zur dOCUMENTA(13)

Das International Office der Uni Siegen hat uns Studierenden ermöglicht für den Spottpreis von 20 Euro zur dOCUMENTA nach Kassel zu fahren - natürlich musste ich da unbedingt mit.
Nicht nur, dass die dOCUMENTA die wichtigste zeitgenössische Kunstausstellung der Welt ist, sie findet auch nur alle 5 Jahre statt. Und da ich nicht weiß, wo ich in 5 Jahren bin - nahm ich diesen Ausflug glücklicherweise mit!

Donnerstag, 21. Juni 2012

In der Kürze liegt die Würze: Jonas Winner - "Berlin Gothic 1"


Titel: Berlin Gothic 1 - Berlin Gothic
Autor: Jonas Winner
Erscheinungsjahr: 2011
Genre: Thriller
Seiten: 132
Preis: 0,99€
ebook kaufen

"Um Butz herum ist alles schwarz, nur in dem gelben Rechteck, als das er das Innere des Wagens in der Dunkelheit leuchten sieht, schalten die beiden Mediziner die noch immer blinkenden Geräte ab, zwischen denen seltsam reglos, geschrumpft, eingefallen die Leiche der jungen Frau liegt."

Mittwoch, 20. Juni 2012

Rezension: Monika Peetz - "Sieben Tage Ohne"


Titel: Sieben Tage Ohne
Autorin: Monika Peetz
Verlag: KiWi
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Roman
Seiten: 331
Preis: 9,99 €


"Doch noch schlimmer als ein definitiv zu klein gekaufter Rock war, etwas zu verpassen."

Montag, 18. Juni 2012

Rezension: Veronica Roth - "Insurgent"

Titel: Insurgent
Autorin: Veronica Roth
Verlag: HarperCollins
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Dystopie
Seiten: 525
Preis: 8,95 €

"was it nice to forget about anger, forget about pain, forget about everything for a few hours?"


"I have done bad things. I can't take them back, and they are part of who I am."

Sonntag, 17. Juni 2012

Bücherbummel auf der Kö

Nachdem letztes Jahr der Bücherbummel in Düsseldorf vor lauter Regen nicht wirklich Spaß gemacht hat, meinte es heute das Wetter richtig gut mit uns!
Bei 25 Grad bin ich über den großartigen Markt gelaufen und habe natürlich ordentlich zugeschlagen.
Leider habe ich dieses Jahr keine seltenen oder besonders schöne Bücher entdeckt, die ich mir leisten könnte, dafür aber acht neue Bücher gekauft!

Und das sind die glücklichen, die es in mein Regal geschafft haben:

Mittwoch, 13. Juni 2012

Rezension: "Höllische Versuchung"

Titel: Höllische Versuchung
Originaltitel: Must Love Hellhounds
Autorin: Charlaine Harris, Nalini Sing, Ilona Andrews, Meljean Brook
Verlag: Egmont LYX
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Romantic Fantasy
Seiten: 382
Preis: 9,99 €



"Dieses Buch macht definitiv Appetit. Man will mehr von den Autorinnen lesen!" (Geek Speak Magazine)

Montag, 11. Juni 2012

Rezension: Yves Grevet - "Méto - das Haus"


Titel: MÉTO - das Haus
Originaltitel: MÉTO. La Maison
Autorin: Yves Grevet
Verlag: dtv - Reihe Hanser
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Jugendbuch
Seiten: 218
Preis: 14,95€

"Ich muss mich einreihen, so tun, als ob nichts wäre, und mein Bestes geben."

Sonntag, 10. Juni 2012

Meine Bücherregale

ENDLICH! nach dem ich meine Bücher mittlerweile übereinander stapeln musste, war mir klar: Ich brauch mal wieder ein paar neue! Nur wohin damit? Mein Wohnzimmer ist eigentlich komplett zugestellt. Bis auf die Dachschräge - also fuhr ich zu IKEA (an einem Brückentag - wie dumm von mir! :D) und besorgte mir vier kleine Regale die ich jetzt wieder füllen kann! :)


 Es hat gar nicht mal so viel Spaß gemacht, die Pakete auf den Wagen zu laden, dann eine halbe Stunde an der Kasse zu stehen und dann die Regale in mein Auto zu verladen *PUH* Aber es hat sich gelohnt!













Und so schauts jetzt aus:

Endlich wieder Ordnung und Platz für neue Schmuckstücke im Regal! :)
Ich habe nur die Vermutung, dass dieser Zustand nicht lange so bleibt und ich dann tatsächlich mal die anderen Regale ausmisten muss. Aber daran denke ich jetzt lieber noch gar nicht! :D


Das sind meine anderen Regale, ich muss meine Bücher jetzt erstmal nicht mehr stapeln - zum Glück! Ich liebe es, die Bücher anzuschauen. Es gibt nichts dekorativeres als Bücherregale! :)






Samstag, 9. Juni 2012

In der Kürze liegt die Würze: "Ich fühle was, was du nicht siehst"


Titel: Ich fühle was, was du nicht siehst
Originaltitel: Almost Perfect
Autorin: Susan Mallery
Verlag: Mira-Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Frauenroman
Seiten: 380
Preis: 8,99€

"Manche Menschen tun das Richtige, weil sie so erzogen wurden. Andere wiederum tun es, weil sie selbst es wollen."


Um was geht's?
Liz kehrt zurück nach Fools Gold, stellt Ethan seinen elf Jahre alten Sohn Ethan vor - alle sind sauer auf Liz. Liz findet Freundinnen und Fools Gold auf einmal gar nicht mehr so furchtbar.

Fünf Eindrücke zum Buch:

  1. Der zweite Band der Fools Gold Reihe gefällt mir viel besser als der erste Teil. Die Personen sind mir sympathischer, die Handlung nett zu verfolgen und auch die Wandlung der Charaktere.
  2. Die Momente in denen es zwischen Liz und Ethan knistert sind ästhetischer dargestellt als im ersten Teil.
  3. Der Leser wird mit in die Vergangenheit von Liz genommen und erfährt einiges, wenn auch nicht besonders schönes. So verschloss die Gemeinde die Augen vor Liz' familiären Situation. Ein ernstes Thema rund um das Kleinstadtleben. Es ist einfacher die Augen vor der Wahrheit geschlossen zu halten.
  4. Nach Liz' Ankunft ist nicht alles wieder Friede-Freude-Eierkuchen wie ich es erwartet hatte, sondern sie muss sich oft rechtfertigen, wird beschimpft und gedemütigt. Allerdings findet sie bald einige Freundinnen und muss sich eingestehen, dass Menschen sich ändern können. Ich selbst habe aus dem Buch mitgenommen, dass jeder eine zweite Chance im Leben verdient hat und sich Menschen im Laufe der Zeit ändern können, man muss nur daran glauben.
  5. Der Sprachstil gefällt mir wie schon gesagt besser als im ersten Teil. Die Gespräche wirken nicht mehr allzu gestelzt und die erotischen Momente erschienen mir nicht mehr primitiv. 
Fazit:
Was für eine Steigerung! Im Gegensatz zum ersten Teil hat es mir wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen. Liz' hat einen süßen Sohn, den ich als Leserin direkt in mein Herz geschlossen habe. 
Auf jeden Fall eine nette Lektüre für zwischendurch. Trotz der Steigerung zum ersten Teil ist immernoch Luft nach oben und ich hoffe der dritte Teil wird noch einen Tick besser.

Montag, 4. Juni 2012

Vielen, Vielen Dank ❀

Hallo ihr Lieben,


bereits vor einigen Tagen durfte ich den 50. Leser auf meinem Blog begrüßen!!
Da ich aber in den letzten Tagen wegen meinem kranken Kater wenig Zeit hatte und nur die neusten Rezensionen gepostet habe, kann ich mich jetzt erst offiziell bedanken - Also:

Vielen, vielen Dank, dass ihr meinem Blog folgt. Als ich im Februar anfing zu bloggen hätte ich nie gedacht, dass ich mal (mehr als) 50 Leser habe, die sich dafür interessieren was ich so zu schreiben habe.

Da ich im Moment leider eher knapp bei Kasse bin (meine nächste Investition sind drei neue Bücherregale, die dann ja auch wieder gefüllt werden müssen!) würde ich gerne sobald mein Blog die 100 Leser Marke geknackt hat ein Gewinnspiel starten, ich werde mir da noch etwas schönes überlegen! Ich will euch ja schließlich auch was zurück geben! ;-)

Ich hoffe ihr bleibt mir weiterhin treu und habt Spaß auf meinem Blog!

Fühlt euch geherzt,

Eure Kathrin

Sonntag, 3. Juni 2012

Rezension: Monika Peetz - "Die Dienstagsfrauen"



Titel: Die Dienstagsfrauen
Autorin: Monika Peetz
Verlag: KiWi Paperback
Erscheinungsjahr: 2010
Genre: Roman
Seiten: 319
Preis: 8,95€


"Lügen sind wie Bumerangs: Sie kommen zurück und treffen den, der sie in die Welt gesetzt hat..."

Die fünf Freundinnen Judith, Caroline, Kiki, Estelle und Eva treffen sich seit 15 Jahren jeden ersten Dienstag im Monat bei ihrem Lieblingsfranzosen in Köln und einmal im Jahr planen sie einen gemeinsamen Urlaub.
Doch dieses Jahr überschattet der Tod von Arne, Judiths Ehemann, alles. Die fünf Frauen beschließen auf Arnes Wegen den Jakobsweg entlang zu pilgern, dass dabei die ein oder andere unschöne Wahrheit ans Licht kommt, damit konnte wohl niemand rechnen.

Ein schöner Roman über Freundschaft! Auf der gemeinsamen Pilgerreise lernt jede der Frauen mehr über sich und ihre Wünsche. Sie merken, dass sie sich in ihrem Leben teilweise schon selbst vergessen haben oder, dass sie ihren Gefühlen vertrauen sollten, auch wenn es erstmal einiges verkomplizieren könnte.
Besonders schön war, dass die Dienstagsfrauen alle mehr oder weniger normale Frauen waren, mit Problemen wie sie wohl jede Frau kennt. So kämpft Judith mit dem Tod ihres Mannes, Eva hinterfragt ihre Rolle als Hausmütterchen, Kiki hat Angst, dass ihre Karriere vor ihr davon läuft und Caroline zweifelt an ihrer Ehe. Bleibt noch Estelle, die eigentlich keine ernstzunehmenden Probleme hat sondern einfach den Luxus vermisst, den sie sonst so gewöhnt ist.
Mit viel Humor meistern sie die ersten Etappen noch als Gruppe, doch es kriselt schon zu Beginn. Die rationale Caroline hinterfragt die Tagebuchaufzeichnungen von Arne, die die Frauen ins Nirgendwo geleitet haben und hat natürlich auch einen Ersatzplan dabei - das schmeckt Judith nun so gar nicht, denn es war schließlich ihre Reise und die Frauen begleiten sie lediglich dabei. Schon hier merkt der Leser, auf dieser Reise wird wohl nicht eitel Sonnenschein herrschen.
Und natürlich kracht es dann auch irgendwann, aber die starke Freundschaft der Frauen scheint alles zu überstehen.

Ich hatte zunächst erwartet, dass es ein lustiger, oberflächlicher Roman über die Freundschaft von Frauen jenseits der 35 ist. Zum Glück lag ich daneben, denn neben wirklich witzigen Momenten bietet das Buch auch viel Tiefgang. Ich habe selten ein so intelligent geschriebenes "Frauenbuch" gelesen, welches mir als Jakobsweg-Neuling, eben diesen ein Stückchen näher gebracht hat und auch die Beweggründe vieler Leute dort zu pilgern.
Das Buch habe ich innerhalb eines Tages durchgelesen, es ist toll geschrieben und bietet dem Leser jede Menge Unterhaltung! Ich freue mich schon auf "Sieben Tage ohne" und hoffentlich genauso tolle Unterhaltung wie in "Die Dienstagsfrauen".

Samstag, 2. Juni 2012

In der Kürze liegt die Würze: "Stadt, Mann, Kuss"

Vorab: Bitte nicht wundern! Es wird jetzt nicht immer kurze Rezis zu lesen geben. Allerdings gibt es immer Bücher bei denen es mir sehr schwer fällt einen anständigen Text zu verfassen - weshalb dann meine "In der Kürze liegt die Würze"-Rezi zum Einsatz kommen wird! :)
Titel: Stadt, Mann, Kuss
Originaltitel: Fools Gold 1: Chasing Perfect
Autorin: Susan Mallery
Verlag: Mira Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Chick-Lit
Seiten: 352
Preis: 8,99 €

"Auweia! Vor fünf Jahren das letzte Mal Sex. Das ist wohl das Gegenteil von Rock'n'Roll. Das geht mehr so in die Richtung Klosterschule oder Mädchenpensionat..."

Um was geht's?
Nach einer schlimmen Trennung zieht Charity in die beschauliche Kleinstadt Fools Gold. Und Überraschung: direkt während ihres ersten Meetings trifft sie Josh - der Inbegriff von Perfektion.
Sie redet sich ein, dass sie viel mehr von Robert hat - wäre da nicht diese Anziehungskraft die von Adonis Josh ausgeht...

Fünf Eindrücke zum Buch:
  1. Auch wenn noch so oft wiederholt wird, dass Charity ihre Wurzeln in der Kleinstadt schlagen will, ihre Mutter eine egoistische Frau war und wie wundervoll doch Josh's erigierter Penis an ihren Bauch ist - davon wird es einfach nicht besser! (Irgendwann nervt es und ist langweilig!)
  2. Charity war mir zu langweilig (das hat auch nichts mit den konservativen Kostümen zu tun, die sie so gerne trägt)
  3. Als es zum äußersten zwischen Josh und Charity kommt, dachte ich kurzzeitig ich wäre in einem erotischen Roman gelandet und zwar in keinem guten. 
  4. Ich wollte zwischendurch aufgeben, die Story ist mir zu konstruiert, zu voraussehbar und vor allem zu LANGWEILIG und LANGATMIG.
  5. Ich hoffe, das die anderen Bücher von Susan Mallery besser sind als dieses! 
Fazit:

Ging gar nicht - dieses Buch hat mir null zu gesagt, ich musste mich durchquälen und bin stellenweise fast eingeschlafen. Normalerweise bekommt ein Buch nicht so vernichtenende Kritik, aber hier bin ich echt enttäuscht.
Großstadtfrau kommt in Kleinstadt kann wesentlich humorvoller dargestellt werden, wie die Serie Hart of Dixie zeigt. 

 
design by copypastelove and shaybay designs.