Dienstag, 21. August 2012

Rezension: Caroline Lenz - "Dann klappt's auch mit dem Doktor"

Titel: Dann klappt's auch mit dem Doktor!  
Autorin: Caroline Lenz
Verlag: ullstein
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Roman
Seiten: 234
Preis: 9,99€
Leseprobe

"Sanft liebkosen seine Lippen meinen Nacken. 'Du bist unglaublich', keucht er. Schweiß rinnt über meinen Körper. Ein wohliges Kribbeln breitet sich von meinem Unterleib über den gesamten Körper aus. Mein Mund öffnet sich zu einem lustvollen, hemmungslosen Schrei, der gnadenlos vom Kreischen meines Weckers übertönt wird. "

Gestatten: Dr. Anna Plüm, Kinderärztin und Single. Als sie die ehrenvolle Aufgabe bekommt eine eigene Ambulanz zu leiten ist für sie die Welt perfekt. Bis sie ihren neuen Kollegen Nils kennenlernt, der ist nämlich der totale Spießer mit seinen hässlichen Pullundern. Zum Glück hat Anna ja ihren Chirurgen an der Angel, der einfach total perfekt ist.

Anna Plüm ist vom Wesen her wie Dr. Gretchen Haase aus der beliebten Serie Doctor's Diaries. Sie ist witzig, ein bisschen unbeholfen und glaubt vor allem noch an die ganz, ganz große Liebe.
Ihr Leben ist durch das Krankenhaus bedingt sehr stressig und sie plagt sich immer wieder mit Anrufen einer nervigen Mutter rum, die jeden Schritt der Tochter zu überwachen scheint.
Die Konflikte zwischen den beiden fand ich sehr witzig und nachvollziehbar. Allerdings hätte ich mir da noch mehr Konfliktpotenzial erhofft, denn die Anrufe nehmen irgendwann ein jähes Ende.
Sprachlich ist der Roman schlicht und einfach gehalten, man kann ihn deswegen gut an einem Stück runterlesen. Für einen freien Tag wirklich die perfekte Lektüre.
Annas Freunde sind die perfekte Mischung aus Single-Frau, Macho-Freund und bodenständiger Ehefrau. So bekommt der Leser immer wieder nette Dialoge zwischen den Freunden zu lesen und der Roman wirkt dadurch vielseitig.

Durch die Ich-Erzählerin kann man natürlich auch komplett in Annas Gefühlsleben schauen und da sie so schön normal ist, macht das auch richtig Spaß. Gerade ihre Gedankenwelt ist doch oft sehr amüsant, gerade wenn sie sich mit ihrer Terrornachbarin bekriegt oder über die Liebhaberqualitäten der Männer nachdenkt. Was habe ich teilweise gelacht.
Man darf den Roman aber auf gar keinen Fall zu ernst nehmen, sämtliche Themen sollten mit einem Augenzwinkern betrachtet werden. So heißt zum Beispiel die Station auf der dicke Kinder abnehmen sollen Moby Fit.

Insgesamt also ein witziger Roman für zwischendurch, der Spaß macht und den Leser nach Beenden des Buches mit Guter Laune zurücklässt.


3 Kommentare:

Nabura hat gesagt…

Hallo!
Ich habe deinen Blog gerade über Lovelybooks gefunden. Dein Design gefällt mir wirklich gut, und die Rezension klingt nach einem tollen Buch. Ich folge dir nun als Leserin. :)

LG Nabura
naburasbuecherblog.blogspot.de

real-booklover hat gesagt…

Hey du,

ich wollte mich mal dafür bedanken, dass du auch nach drei Monaten noch aktiv an meiner ABC-Challenge teilnimmst :)

Und du bist sogar mit deinen 11 gelesenen Büchern in den TOP 10!

Weiterhin viel Erfolg :)

Liebe Grüße!

real-booklover hat gesagt…

Ach und hier ist auch gleich der Link zu der Übersicht:

http://real-booklover.blogspot.de/2012/09/abc-challenge-zusammenfassung-august.html

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.