Dienstag, 31. Juli 2012

Rezension:Stefanie Maucher - "Kalte Berechnung"

Titel: Kalte Berechnung 
Autorin: Stefanie Maucher
Verlag: dotbooks
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Novelle
Seiten: 45
Preis: 2,99 €
Leseprobe auf dotbooks

"Ich weiß, es sollte mir Angst machen. Das tut es auch. Aber gleichzeitig weckt es das böse Mädchen in mir. Ja, ich will spielen: mit Dir!"

Er denkt, er kann sie kontrollieren.
Er denkt, sie wird ihm ihre Unschuld schenken.
Er weiß noch nicht, auf was er sich eingelassen hat...
Hand aufs Herz: Wenn Sie hören, dass ein Kind missbraucht wurde - hegen Sie dann nicht auch für einen Moment den Wunsch, den Mistkerl zu bestrafen? Nur: Was passiert, wenn jemand es wirklich tut? Quelle: dotbooks



Wie oft wird in den Medien davon berichtet: Kindesmissbrauch. Leider ein nicht aufhörendes Verbrechen - mindestens einmal die Woche wird davon berichtet.
Diese Novelle von Stefanie Maucher ist eine Rachegeschichte und diese wühlt den Leser ganz schön auf.
Wenn man nicht mehr nur zuschaut, sondern vom Opfer zum Mörder wird - Spannung pur auf nur 45 Seiten. 
Sprachlich einfach nur überragend wurde ich ab dem ersten Satz in den Bann der Geschichte gezogen.
Jede Seite birgt eine neue Überraschung, jede Seite birgt neue unvorstellbare Geschehnisse und jede Seite lässt mich als Leser immer mehr hoffen, dass der Täter bald das Zeitliche segnet.

Die Location, so viel darf man sicher verraten, ist grandios gewählt: ein altes Tagebau-Gelände löst nicht nur bei der Protagonistin Beklemmung und trotz der vielen Menschen Isolation aus.

Dieser Thriller zeigt definitiv, dass nicht die Masse sondern Klasse ein Buch ausmacht. Auf nur wenigen Seiten präsentiert die Autorin eine abgerundete Story, die die Ängste jeder Mutter auf den Punkt bringt. Sie verzichtet auf beschönigende Worte und zeigt das Geschehen klar und deutlich.
Nach dem Lesen wird man definitiv noch lange Zeit über das Gelesen nachdenken und darüber nachdenken, ob man in so einer Situation genauso gehandelt hätte.

Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
P.S.: Nicht wundern, dass die Rezension zu kurz ausfällt. Es gäbe noch viel zu besprechen, aber alles weitere würde einfach zu viel vorweg nehmen und euch den Lesegenuss kaputt machen! :-)

1 Kommentare:

KreaMa hat gesagt…

Danke für die Rezi!
Mich reizt dieses Buch ja auch und ich werde es auf jeden Fall auf meine Wunschliste packen.

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.